Image
Image
Image
Image

Die Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. (eva) nimmt als diakonische Trägerin ein breites Spektrum an sozialen Aufgaben in der Region Stuttgart wahr. Wir – rund 2.300 haupt- und ehrenamtliche Kolleg:innen – sind tagtäglich für alle Menschen da, die auf Unterstützung angewiesen sind.
Wir nehmen gesellschaftliche Veränderungen wahr und tragen zur Lösung der daraus resultierenden Herausforderungen bei, insbesondere in unseren Kernbereichen Jugend-, Familien-, Alten-, Wohnungslosen- und Suchtkrankenhilfe, Sozialpsychiatrie und Hilfen für Migrant:innen.


Wir suchen ein:e

Sozialpädagog:in / Sozialarbeiter:in / Erzieher:in mit systemischer Zusatzausbildung für das ambulante Team Hallschlag / Münster (m/w/d)

Kennziffer: 2207-21 eva A3 aT - HM

Image Standort
evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.
Stuttgart - Münster
Image Ausschreibender Bereich
Dienste für Kinder, Jugendliche und Familien in Stuttgart
Ambulantes Team Hallschlag / Münster
Image Beginn: 
01.09.2022 

Einsendefrist
29.08.2022
Image Beschäftigungsart
80 %, unbefristet 

Die eva erbringt in enger Kooperation mit dem Jugendamt Stuttgart verschiedene ambulante und stationäre Angebote für die sozialräumliche Erziehungshilfen u.a. in den Stadtteilen Stammheim, Zuffenhausen, Mühlhausen, Hallschlag, Münster und Mitte/Nord.

Die geeignete Hilfe wird gemeinsam mit den Eltern und den Fachkräften des Jugendamts entwickelt und von unseren sozialpädagogischen Fachkräften erbracht. Dabei orientieren wir uns an den Stärken und Veränderungsideen der Familien. Wir beraten und vermitteln die Eltern und Familien, begleiten sie in soziale Einrichtungen des Stadtteils. Wir beraten und begleiten Jugendliche dabei, ihre persönlichen und beruflichen Ziele zu erreichen. Wir fördern Kinder und Jugendliche beim Lernen und in ihrem Sozialverhalten. Dabei kooperieren wir mit den unterschiedlichsten Partnern vor Ort, z.B. Schulen, Tageseinrichtungen, Vereinen, engagierten Bürgern, Kirchengemeinden, Kindergärten und vielen anderen Einrichtungen im Stadtteil. 

Ihre Aufgaben bei uns:

  • Übernahme der Verantwortung für die Hilfegestaltung in individuelle Settings in Kooperation mit den Kolleg:innen des Jugendamtes
  • Unterstützung und Beratung von Familien in Erziehungs- und Alltagsthemen Übernahme von vereinzelte Tagdienste auf unseren Wohngruppen
  • Arbeit mit Familiensystemen unter Einbezug ihrer Stärken und Ressourcen
  • Erschließung von Ressourcen im sozialen Raum, Stadtteilarbeit und fallunspezifische Arbeit
  • Netzwerkarbeit und Kooperation mit anderen Institutionen in Stuttgart
Image

Wir wünschen uns:

  • ressourcenorientierte und wertschätzende Grundhaltung in der Zusammenarbeit mit den Kindern, Jugendlichen und deren Familien
  • örtliche und zeitliche Flexibilität verbunden mit Freude und Engagement in der Arbeit
    Fähigkeiten, Netzwerke und Kooperationen aufzubauen und Vorhandene zu nutzen
  • Kontaktfreude, Kreativität, Organisationstalent und Konfliktfähigkeit
  • Interesse an fachlicher Weiterentwicklung und Bereitschaft zur Weiterbildung, Freude an der Zusammenarbeit im Team und Stadtteilteam
  • Erfahrung im Bereich der interkulturellen Arbeit oder Interesse und die Bereitschaft sich darin einzuarbeiten

Wir bieten Ihnen:

  • ein vielseitiges Arbeitsfeld mit einem spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsalltag
  • flexibles Arbeiten mit interessanten Aufgaben im Wohngruppensetting
  • ein zuverlässiges, engagiertes, fachlich sehr gut ausgebildetes Team mit zusätzlicher Fachberatung
  • umfangreiche Qualifizierungs-/ Fortbildungsangebote über unsere eva-Kompetenzwerkstatt sowie über externe Angebote
  • mitarbeiterindividuelle Regelungen zur flexiblen Arbeitszeit
  • Zuschuss zum vergünstigten Firmen-Abo der SSB / VVS
  • arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge sowie Angebote zur Altersteilzeit

Die Vergütung erfolgt nach den Arbeitsvertragsrichtlinien
des Diakonischen Werkes Württembergs in Anlehnung an den TVöD.

Wir wünschen uns Mitarbeitende, die sich mit dem diakonischen Auftrag identifizieren und bereit sind, diesen mitzugestalten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Vor Aufnahme einer Tätigkeit müssen gem. § 23 a i.V.m. § 20 Abs. 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden (Anwendungsbereich Geburtsjahrgänge ab 01.01.1971) vorliegen.

Wir freuen uns auf Sie!

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit wenden Sie sich bitte an:
Katrin Fritz
Bereichsleitung
Tel: 0151 40654913

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung